Rezept: Grüner Spargel mit Blutorange karamellisiert

Ich liebe grünen Spargel. Solange die Spargelzeit dauert, gibt es jede Woche mindestens einen Spargeltag. Da die grünen Stangen sehr kalorienarm sind und dabei (finde ich) einfach fantastisch schmecken, gönne ich mir das gerne. Diese Saison habe ich den Eindruck, dass der grüne Spargel besonders frisch und auch in Bioqualität günstig im Supermarkt zu bekommen ist.

Ganz klassisch wird der Spargel mit einer Hollandaise oder Buttersauce, sowie neuen Kartoffeln und Schinken gegessen. Das ist mir aber zu mächtig, ausserdem finde ich, dass die Hollandaise den feinen Spargelgeschmack ziemlich überdeckt.

Mein Lieblingsrezept für grünen Spargel ist daher die in der Pfanne gebratene Variante. Eher durch Zufall bin ich noch auf die Möglichkeit gestoßen, den Spargel mit Orangensaft zu karamelisieren…einfach zum Niederknien!

Gebratener, mit Blutorange karamelliserter Spargel

Reicht für 2 große Portionen von gut 300g + Resteverwertung der unteren Stücke

  • 2 Päckchen Spargel á 500g
  • 1 EL natives Olivenöl

Grünen Spargel muss man nicht komplett schälen, nur am unteren Ende wo es hart wird. Ich schneide die Stangen bei ca. 2/3 alle auf eine einheitliche Länge, das sieht schöner aus  und passt besser in die Pfanne – das untere Drittel schneide ich in kurze Stücke und schäle die Stücke, soweit notwendig. Wo die Stange holzig wird, schneide ich das Endstück ab und werfe es weg.

maingruen-rezept-karamellisierter-spargel-1-160510

Die kurzen Spargelstücke dämpfe ich mit etwas Wasser für 6-8 min bei 600 Watt in der Mikrowelle und hebe sie für den nächsten Tag auf. Mit verquirlten Eiern gibt das noch ein leckeres Spargel-Omlette.

Die schönen Köpfe habe ich auch 4 min in der Mikrowelle vorgedämpft, da ich auf rohes Gemüse nicht gut reagiere. Wer das gut abkann, braucht den grünen Spargel nicht vorzukochen.

Den Spargel gebe ich dann mit einem Schuss gutem Olivenöl in eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze und lasse ihn kurz anbraten.

maingruen-rezept-karamellisierter-spargel-2-160510

Und jetzt kommt die supereinfache Karamell-Sauce:

  • 150 ml Blutorangensaft, wenn möglich Direktsaft. Wer sich die Mühe machen will, kann auch 2 frische Orangen filetieren und den Saft dabei auffangen…
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Pfeffer + Salz nach Geschmack

Die Zutaten verquirle ich in einem Glas und gebe sie über den heissen Spargel in der Pfanne. Unter vorsichtigem Wenden die Sauce einkochen lassen, so lange, bis sie etwas dickflüssig wird.

Ich habe den Spargel in 2 Portionen gebraten, damit in der Pfanne alle Stangen direkten Kontakt mit dem Pfannenboden haben – natürlich habe ich dann jeweils auch nur die Hälfte der Sauce verwendet.

maingruen-rezept-karamellisierter-spargel-3-160510

Dabei immer gut die Pfanne im Auge behalten, denn es brennt schnell an und schmeckt dann bitter. Ich nehme die Pfanne rechtzeitig vom Herd und lasse den Spargel lauwarm abkühlen, dann ist der Geschmack besonders intensiv.

Das Ergebnis hat pro 300g Portion ca.220kal und ist meiner Meinung nach die Aufmerksamkeit wert…

Den karamellisierten grünen Spargel finde ich mit der Orangen-Karamelsauce schon pur super. Dazu schmeckt aber auch eine selbstgemachte Frankfurter Grüne Sauce (Rezept folgt) und Ofenkartoffeln.
Als Teilzeit-Vegetarierin habe ich mir heute ein kleines gegrilltes Steak zur Beilage gegönnt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s