Zitronen-Spargel und rote Kartoffeln in Backpapier

Die Spargelsaison ist fast schon wieder vorbei – auf die letzte Woche habe ich noch mal was ausprobiert: Spargel und Beilage unter einer Backpapierhaube geschmort/gebacken. Das geht ganz unkompliziert – wie ich es gern habe, arbeitet wieder der Ofen für mich. Das zarte Gemüse gart im Sud, nimmt den Geschmack der Gewürze an und bleibt saftig. Eine leichte Backkruste ist dennoch vorhanden – sowohl beim Spargel als auch bei den Kartoffeln. In der Kombination ist das Gericht vegetarisch, ohne den Dip sogar vegan.

Mein erster, gut gelungener Versuch mit der Backpapierhaube – da werde ich sicher weiter experimentieren.

maingruen-spargel-backpapier-01

Im Backpapier gegarter Zitronenspargel mit roten Kartoffeln

3-4 Portionen

  • 1 kg grüner Spargel (Rohgewicht ungeputzt)
  • 500g rotschalige Kartoffeln (besonders aromatische und dünne Schale)
  • 2-3 Tomaten
  • 2 Bio-Zitronen
  • 4 EL Olivenöl
  • frische Kräuter, z.B. Rosmarin und Salbei
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch nach Geschmack
  • 1 Tl Rübensirup, ersatzweise Zucker

Vom grünen Spargel das untere Drittel schälen, holzige Enden abschneiden. Aus optischen Gründen habe ich alle Spargel auf eine Länge geschnitten und die noch genießbaren Enden separat als Suppe gekocht.

Die Zitronen in der Mitte durchschneiden, je 2-3 dünne Scheiben von der Mitte der Hälften abschneiden, den Rest auspressen. Aus dem Zitronensaft, Olivenöl, Kräutern und Gewürzen eine Marinade bereiten.

Kartoffeln abschrubben und längs vierteln bzw. achteln. Die Stücke sollten alle ungefähr fingerdick sein. Tomaten vierteln. Die Hälfte der Marinade mit den Kartoffeln in einer ofenfesten Form vermischen, Tomatenviertel darauf verteilen.

Die andere Hälfte der Marinade mit dem Sirup vermischen und über den Spargel in einer zweiten Form geben (etwas Süße hebt den Geschmack des Spargels). Die Zitronenscheiben gleichmäßig darauf verteilen.

 

Die beiden Formen großzügig mit Backpapier bedecken. An den Ecken umschlagen/zusammendrehen.

Die beiden Ofenformen kommen mit der geschlossenen Backpapierhaube in den Backofen und garen bei 160° Umluft oder 170° Ober/Unterhitze in ca. 30 min. Wenn das Backpapier von aussen braun wird, sollte alles fertig sein.

 

Der Spargel war super zart, mit schönem Zitronenaroma, die Marinade fast geliert. Die Kartoffeln hatten eine schöne Bräune, ohne angebrannt zu sein, und die Tomaten waren weich gegart.

 

Dazu habe ich eine kalte Soße aus Hüttenkäse mit Kürbiskernöl, Grüne Soße-Kräutern und Pfeffer/Salz gemacht. Das gibt dem Gericht noch eine frische Note.

Wer das mag, kann entweder noch Hänchenbrust mit marinieren und im Backpapier garen, oder einfach klassisch Schinken zum Spargel servieren.

Guten Appetit!

Eure Nika*

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s