Exotischer Bohnensalat im Einmach-Glas

am

Der Frühsommer verwöhnt uns gerade mit einer ordentlichen Hitzewelle – bis zu 35 Grad in dieser Woche! Da fällt es mir schwer, lange am Herd zu stehen, und auch der Appetit auf heisses Essen ist nicht so groß. Ausnahme ist natürlich alles vom Grill – und dafür habe ich hier eine raffinierte Beilage, ganz schnell gemacht mit Zutaten aus dem Vorratschrank.
Wer will, kann die einzelnen Zutaten, oder Teile davon, auch frisch verwenden.
Ich bin aber immer wieder begeistert von der einfachen Zubereitung gerade mit so einfachen Zutaten – und dem lecker fruchtig-scharfen Geschmack dieser ungewöhnlichen Salatmischung, die ich in unter 5 Minuten zusammen gerührt habe. Der Bohnensalat eignet sich auch super als Büro-Mittagessen im Einmach-Glas am nächsten Tag – mit oder ohne den Resten vom Grillabend.

In der Basisvariante ist dieser Salat vegan, je nach optionalen Zutaten vegtarisch, dabei eine tolle fettarme Proteinquelle und damit gut für die Fitness…

Exotischer Bohnensalat  – als Grillbeilage oder für die Mittagspause

ca 4 Portionen

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Chilli- oder Barbecuebohnen
  • 1 Dose Mais „Mexico“ mit Paprikastückchen
  • 1 Dose Mandarinenspalten, leicht gezuckert
  • 1 Handvoll gesalzene Cashews oder Erdnüsse
  • je 2 EL Barbecue Sauce und Curryketchup
  • 1 EL Balsamico Essig oder Zitronensaft
  • nach Geschmack Tabasco, Pfeffer, Salz

Mit 1-2 weiteren Zutaten kann man den Salat wunderbar variieren:

  • kalte kleingeschnittene Reste vom Grill (Röstgemüse, Fleisch, Würstchen, Halloumi…),
  • Thunfisch in eigenem Saft,
  • gehobelter Parmesan, gewürfelter Feta/Hirtenkäse,
  • gekochte Kartoffeln, Nudeln, Reis, Kichererbsen,
  • Oliven, rohe Paprika, Cocktailtomaten, frischer grüner Salat…

Das Rezept ist wirklich supereinfach: Dosen öffnen, Chillibohnen mit Sauce, die anderen Zutaten abgetropft, vermischen.

Die Würzsaucen hinzufügen, mit Pfeffer und Salz abschmecken, wenn möglich 2 Stunden in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank ziehen lassen. Käse und rohe Zutaten erst kurz vorm Essen hinzufügen, damit nichts matschig wird.

Für das Einmach-Glas zum Mittagessen habe ich am Vorabend zuerst nur die Bohnen gewürzt, den Mais darauf verteilt, dann als Zwischenschicht den grünen Salat und oben die Mandarinen und die Nüsse. So bleiben Salat und Nüsse knackig. 10 min vor dem Essen hole ich das Glas aus dem Kühlschrank, damit der Salat nicht allzu kalt ist. Vorm Essen einmal kurz schütteln, damit sich die Zutaten verbinden. Das sieht dann nicht mehr so schön aus, ist aber echt lecker.

Der exotische Salat hält sich im Kühlschrank ca 3 Tage – ist also eine praktische Option für einen Grillabend und 1-2 Mittagessen im Einmach-Glas. In kleinere Gläschen gefüllt eignet sich der Salat auch als Vorspeise oder Tapa auf einem Buffet.

Guten Appetit!

Alles Liebe*nika

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s